Aktuelles

29.11.16

Hier geht's zu den aktuellen Angeboten, die anlässlich zur Eröffnung des Raiffeisen-Marktes in Syke angeboten werden //weiter//

 

 

31.10.16

Aufgeführt sind einige Sortenhinweise von den jeweiligen Züchterhäusern, aus der beschreibenden Sortenliste und aus eigenen Erfahrungen, sowie Versuchsergebnisse der LWK Niedersachsen (Sand und Lehme) und der RWG in Schweringen (sandiger Lehm), Ubbendorf (Marsch), Intschede/Blender (Marsch). Alle Versuche sind mehrfach wiederholt als Exaktversuche angelegt und beerntet worden.

 

Hier geht es zu den Sorten...

 

 

23.09.16

Auf unserem Maisfeldtag am 08.09.2016 konnten wir über 90 Teilnehmer begrüßen. Neben einigen ausgewählten Maissorten, konnten sich die Besucher einen Eindruck von Zwischenfrüchten, Herbizidversuchen und Blattdüngungsvarianten verschaffen.
Zur Bildergalerie geht es hier…

Top-News

Die Übernahme der Filialen von Kaiser's Tengelmann durch Edeka kann vollzogen werden. Wie das Bundeswirtschaftsministerium heute mitteilte, ist die Ministererlaubnis jetzt bestandskräftig, da Rewe die Klage dagegen beim Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf zurückgenommen hat, die Verträge notariell bekundet wurden und das Bundeskartellamt dies bestätigte. Ressortchef Sigmar Gabriel betonte, dass damit mehr als 15 000 Arbeitsplätze gesichert seien. Er dankte „allen Beteiligten, die an der Einigung mitgewirkt haben, insbesondere auch dem Schlichter, Altbundeskanzler Gerhard Schröder.


Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, nannte die Übernahme „aus wettbewerblicher Perspektive nicht erfreulich“. Das Ergebnis sei aber durch die in der Ministererlaubnis genannten Gemeinwohlgründe abgesegnet. Die geplante Weitergabe von 67 Standorten von Edeka an Rewe führe sogar wieder zu einer „relativen Wettbewerbsverbesserung“.

 

Der landwirtschaftliche Berufsstand hatte sich in der Vergangenheit wiederholt gegen die Fusion ausgesprochen und vor einer weiteren Konzentration des Lebensmitteleinzelhandels gewarnt. AgE

mehr...

Die niedersächsische Landesregierung bringt die angekündigten Änderungen im landwirtschaftlichen Grundstückverkehrs- und Pachtrecht auf den Weg. Das Kabinett in Hannover hat heute beschlossen, den Entwurf für ein Gesetz zur Sicherung der bäuerlichen Agrarstruktur in Niedersachsen (NASG) zur Verbandsanhörung freizugeben.

 

Ziele der Neuregelung sind der Landesregierung zufolge, den Anstieg von Boden- und Pachtpreisen zu dämpfen, den vor Ort Wirtschaftenden den Zugriff auf Flächen in der Umgebung zu erleichtern und den landwirtschaftlichen Bodenmarkt insgesamt transparenter zu machen.

Zudem soll eine Lücke im bestehenden Grundstückverkehrsgesetz geschlossen werden, indem die Kapitalanlage in landwirtschaftliche Flächen durch Anteilskäufe unter bestimmten Voraussetzungen genehmigungspflichtig werden soll.

 

„Mit dem Gesetz wollen wir sicherstellen, dass Bauernland in Bauernhand bleibt“, erklärte Landwirtschaftsminister Christian Meyer. Ortsansässige Landwirtinnen und Landwirte sollen seinen Angaben zufolge künftig beim Flächenerwerb wirksam privilegiert werden. Sie sollten deshalb bereits im Vorfeld ihr Interesse an ortsnahen Flächen bekunden können. Unter bestimmten Voraussetzungen solle ihnen dann ein Vorkaufsrecht eingeräumt werden.

 

Weiterhin bestehen bleiben solle das Vorkaufsrecht der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG). Es solle aber nachrangig eintreten, wenn mehrere Kaufinteressenten vorhanden seien, erläuterte Meyer. Auch das Vorkaufsrecht der NLG sei darauf ausgelegt, den bisherigen Pächtern, aber auch Junglandwirten und Neueinsteigern einen Flächenerwerb zu ermöglichen. AgE

mehr...

Newsletter Vor Ort